Grüne Woche geht in die Schlussphase – Sehr gutes Besucherinteresse am Stand der VarusRegion

Die Internationale Grüne Woche in Berlin geht in die Endphase. 1200 Austeller aus aller Welt präsentieren seit dem 16. Januar auf dem Messegelände schmackhafte Spezialitäten und touristische Highlights ihrer Länder und Regionen. Blickfang in der Niedersachsenhalle ist der Stand der VarusRegion im Osnabrücker Land mit dem Thema “Ich Germanicus – Feldherr, Priester, Superstar”, dem das Museum in Kalkriese in diesem Jahr eine große Sonderaustellung widmet.

Insbesondere die beiden römischen Legionäre in originalgetreuer Rüstung und Kettenhemd und Thea Pawlovski als charmante Römerin sind ein häufig genutztes Fotomotiv.

Nachdem in vorangegangenen Tagen bereits Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und Christian Meyer, niedersächsischer Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der VarusRegion einen Besuch abgestattet hatten, waren am heutigen achten Messetag Wiard Siebels, Sigrid Rakow und Renate Geuter vom Ausschuss für Ernährung, Verbraucherschutz und Landesentwicklung der SPD-Fraktion im niedersächsischen Landtag zu Gast auf dem “Germanicus”-Stand.

Christian Buß vom Amt für regionale Landentwicklung (ArL) und Thea Pawlovski erläuterten den Gästen aus Hannover die Besonderheiten des Messestandes, die touristischen Angebote der Region und geschichtlich Hintergründe zu Germanicus.

Noch bis Sonntag, 25.1., ist die VarusRegion auf der Grünen Woche vertreten. Mitglieder der sechs VarusRegion-Gemeinden Bad Essen, Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst betreuen den Stand gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Amtes für regionale Landentwicklung des Geschäftsbereichs Osnabrück.

Standleitung Christian Buß (v. li.) und Gästeführerin Thea Pawlovski mit Wiard Siebels, Sigrid Rakow und Renate Geuter vom Ausschuss für Ernährung, Verbraucherschutz und Landesentwicklung der SPD-Fraktion im niedersächsischen Landtag.

Standleitung Christian Buß (v. li.) und Gästeführerin Thea Pawlovski mit Wiard Siebels, Sigrid Rakow und Renate Geuter vom Ausschuss für Ernährung, Verbraucherschutz und Landesentwicklung der SPD-Fraktion im niedersächsischen Landtag.