Wanderweg “Mühlenweg” wird umgeleitet

Großbaustelle behindert nicht nur den Straßenverkehr

Wegen der Großbaustelle für die die neue Ortsumgehung in Belm müssen für den Autoverkehr regelmäßig Vollsperrungen und zum Teil weiträumige Umleitungen eingerichtet werden. Aber nicht nur der Straßenverkehr ist von der Baustelle betroffen, umgeleitet werden müssen auch einige Wanderwege wie etwa der „Mühlenweg am Wiehengebirge“.

Der beliebte Rundwanderweg, der von der Gemeinde Wallenhorst und dem Heimat- und Wanderweg Wallenhorst gepflegt wird, kreuzt die B51-Baustelle in Belm nördlich der Bahnlinie bei der Firm Meinders und Elstermann an der Heinrichstraße. Die alte Wegeführung verlief von der Heinrichstraße in unmittelbarer Nähe der Bahnüberführung über einen Feldweg nach Norden in Richtung Hof Kuhlmann und weiter diagonal durch das Waldstück zum Kreisverkehr am Power Weg. Da der Feldweg wegen der Trassenführung der Ortsumgehung nicht mehr durchgehend nutzbar ist, werden die Wanderer über den Fuß- und Radweg parallel zur Bahnlinie nach Westen direkt zum Power Weg umgeleitet. Eine entsprechende Ausschilderung wird in Kürze am Wanderweg aufgestellt.

Von den Baumaßnahmen zur neuen B51 betroffen sein wird auch der überregionale Wanderweg „DiVa-Walk“ im Bereich der Bremer Straße und Dorfstraße in Vehrte. Hier plant die betreuende Tourismusarbeitsgemeinschaft „VarusRegion im Osnabrücker Land“, den Weg dauerhaft zu verlegen und künftig statt über die Dorfstraße über die Straße Im Gattberg zu führen.

Nicht betroffen sind derzeit die Radrundwege „GartenTraumTour“ und „Rund um Belm“. Hier erfolgen nur kleine Umfahrungen der Brückenbaustelle am Haster Weg, die direkt von der Baufirma angelegt und ausgeschildert sind.

Hier gibt es den Info-Flyer zum Herunterladen: info_flyer_umleitung_muehlenweg