Mit der “Kulturellen Sommerfrische” sind auch die “TintenPoeten” gestartet

Schreib mal wieder – das Tintenpoetenprojekt im Rahmen der „Kulturellen Sommerfrische in der VarusRegion“

Es war nicht schwer, Künstler für die Aktion „Tintenpoeten“ zu gewinnen – 15 regionale Künstlerinnen und Künstler waren sofort bereit, ein Motiv für die Postkarten zu gestalten, die im Rahmen der Aktion gedruckt wurden. Einige trafen sich jetzt auf eine Tasse Kaffee in Bad Essen für ein gemeinsames Foto. „Mich hat der Titel gereizt, Text und Malerei, das hat viel in meinem Kopf in Bewegung gesetzt“ war eine Motivation einer Künstlerin, dabei zu sein. Alle machten es für den Ort, in dem sie leben, und „weil Schreiben einfach wichtig ist, auch und gerade in unserer Zeit“.

Trafen sich in Bad Essen: Künstlerinnen der  "TintenPoeten"-Postkarten.

Trafen sich in Bad Essen: Künstlerinnen der “TintenPoeten”-Postkarten.

Worum geht es bei den „Tintenpoeten“? Die Idee stammt aus Lübeck von der Künstlerin Jana Nitsch (sie tritt im Rahmen der Kulturellen Sommerfrische am 9. Juli auch auf!). Jana ärgerte sich, dass auch private Kommunikation häufig nur noch über SMS, Mails oder Handy laufe, die Kultur des Schreibens verkümmere zusehends. Sie hatte eine Idee: Wer etwas Schönes erlebt, möchte sich mitteilen – und das kann man eben auch mit einem Brief, einer Karte – langsamer als What’s app aber auch nachhaltiger. Die Karte stellt sich der Empfänger vielleicht noch auf den Küchentisch, er hat länger Freude daran, dass jemand an ihn gedacht hat. Also verteilte sie mit ihrem Partner bei den Konzerten von „Troubaduo“ schon frankierte Künstler-Postkarten, die Besucher schrieben Karten an ihre Lieben und warfen sie gleich in die „Tintenpoeten-Briefkästen“ vor Ort.

Die Organisatoren der “Kulturellen Sommerfrische” durften das Projekt übernehmen und an einigen Veranstaltungen werden jetzt fertig frankierte Postkarten verteilt.

 

Diese Besucherinnen der "Kulturellen Sommerfrische" auf dem Belmer Kultursommer freuen sich über die gelungene Aktion. ...und haben fleißig "TintenPoeten"-Grüße verschickt.

Diese Besucherinnen der “Kulturellen Sommerfrische” auf dem Belmer Kultursommer freuen sich über die gelungene Aktion. …und haben fleißig “TintenPoeten”-Grüße verschickt.

 

"TintenPoeten" in der "Kulturellen Sommerfrische": Einen handgeschriebenen Postkartengruß auf unser Künstlerpostkarte verfassen und in den "TintenPoeten"-Briefkasten werfen. Alles weitere regelt der Veranstalter.

“TintenPoeten” in der “Kulturellen Sommerfrische”: Einen handgeschriebenen Postkartengruß auf unser Künstlerpostkarte verfassen und in den “TintenPoeten”-Briefkasten werfen. Alles weitere regelt der Veranstalter.

 

Fertig frankiert, das Porto zahlt der Veranstalter der "Kulturellen Sommerfrische"-Aktion, gehen die Postkarten am Folgetag in den Versand.

Fertig frankiert, das Porto zahlt der Veranstalter der “Kulturellen Sommerfrische”-Aktion, gehen die Postkarten am Folgetag in den Versand.

 

Weitere 32 TintenPoeten schreiben vom Café im Heimathaus Hollager Hof.

Weitere 32 TintenPoeten schreiben vom Café im Heimathaus Hollager Hof.